COLOGNEO Köln
Köln

COLOGNEO Köln

Urbane Transformation – Quartiersentwicklung in Köln-Mülheim

Ende des 18. Jahrhunderts wurde im Süden von Köln-Mülheim, in den heute stillgelegten Werken des Weltkonzerns Klöckner-Humboldt-Deutz, deutsche Industriegeschichte geschrieben. Entlang der Deutz-Mülheimer Straße und angrenzend an Messe und Hafen entwickelt die Consus Real Estate gemeinsam mit anderen professionellen Entwicklern ein völlig neues, lebendiges Stadtviertel, das COLOGNEO Quartier. Eine moderne Mischung aus urbanem Arbeiten und Wohnen, einer Kita, Einzelhandel, Büro, Gastronomie und Hotel wird hier bis zum Jahr 2023 entstehen.

Kontakt

Consus RE GmbH

Deutz-Mülheimer Straße 129
51063 Köln

  1. ca. 360

    Mio. €
    GDV
  2. ~ 78.000

    Mietfläche
  3. ca. 590

    Parkplätze
  4. 2019-2023

    Fertigstellung

    Entdecken Sie die Brauhöfe Passau

    Kurze Wege, eine optimale Erreichbarkeit sowie eine umfassende Versorgung mit allem, was man im Alltag braucht: Das sind die Vorzüge dieses neuen Quartiers. Die Konstellation der Gebäude rund um einen neu gestalteten Platz bietet eine dörfliche Idylle in urbanem Umfeld.

    Innenausstattung & Leben

    Erfahren Sie mehr über das Areal der Brauhöfe Passau und entdecken Sie die Architektur und Innenarchitektur, die das Zusammenspiel der vier Gebäude zu etwas ganz Besonderem macht.

    Das Neueste zu unseren Passauer Projekten

    1. Lorem Ipsum

      Lorem Ipsum lorem ipsum Lorem Ipsum lorem ipsum

      lorem
    2. lOREM " iPSEUM

      Lorem Ipsum lorem ipsum Lorem Ipsum lorem ipsum

      lorem
    3. lorem 3

      Lorem Ipsum lorem ipsum Lorem Ipsum lorem ipsum

      mama

      Warum COLOGNEO?

      Vorgesehen ist nach städtebaulichem Konzept eine markante Überbauung des Alexandra-Stiegs, mit bis zu siebzehngeschossigen Türmen am Elbufer. Der Raum zwischen den Gebäuden wird nach oben offen unter Anpassung an das stark abfallende Geländeniveau zur Wasserseite gestaltet und soll mit einem Parkdeck die Stellplätze aufnehmen. Der Freiraum zwischen den Gebäuden wird hochwertig gestaltet. KFZ-Einstellplätze werden in halboffener Basement-Ebene geschaffen.

      Köln als Wirtschafts- und Kulturmetropole

      Köln besitzt internationale Bedeutung und gilt als einer der Top-Standorte des weltweiten Kunsthandels. Die Stadt ist zudem Sitz vieler Medienunternehmen und Verbände mit zahlreichen Fernsehsendern und Musikproduzenten. Ihre Bedeutung als großer Verkehrsknotenpunkt zeigt heute der umfangreiche Schienenpersonenfernverkehr sowie der Umschlagbahnhof Eifeltor, der zu den größten Containerumschlagbahnhöfen für den kombinierten Frachtverkehr gehört. Ergänzt wird die Infrastruktur durch vier Binnenhäfen und den internationalen Flughafen.

      Köln als Wirtschafts- und Kulturmetropole

      Köln besitzt internationale Bedeutung und gilt als einer der Top-Standorte des weltweiten Kunsthandels. Die Stadt ist zudem Sitz vieler Medienunternehmen und Verbände mit zahlreichen Fernsehsendern und Musikproduzenten. Ihre Bedeutung als großer Verkehrsknotenpunkt zeigt heute der umfangreiche Schienenpersonenfernverkehr sowie der Umschlagbahnhof Eifeltor, der zu den größten Containerumschlagbahnhöfen für den kombinierten Frachtverkehr gehört. Ergänzt wird die Infrastruktur durch vier Binnenhäfen und den internationalen Flughafen.

      Eine lebendige Vielfalt

      Auf dem südlich gelegenen Teil des COLOGNEO Geländes entsteht ein lebendiger Quartiermix. Hier realisiert die Consus über 480 Wohnungen auf drei nebeneinander liegenden Baufeldern, kombiniert mit Büronutzungen und anderen kleinen Dienstleistungsflächen für die neuen Bewohner. Die Gebäude beherbergen Wohneinheiten mit vielfältigen individuellen Grundrissen. Neben der klassischen Wohnung gibt es Loft- und Maisonettewohnungen sowie Räumlichkeiten, in denen Wohnen und Arbeiten kombiniert werden kann. Ein Großteil der Einheiten verfügt über Balkone, Loggien oder Dachterrassen und haben teilweise Ausblick in die begrünten Innenhöfe und auf den Kölner Dom. Zwei ausschließlich gewerblich genutzte Gebäude schließen sich an: Im Neubau sind neben Büroflächen ein Hotel sowie Einzelhandelsflächen vorgesehen. Das benachbarte Bestandsgebäude mit dem identitätsstiftenden Klinker-Mauerwerk wird bis Ende 2020 saniert und aufgestockt.

      Eine lebendige Vielfalt

      Auf dem südlich gelegenen Teil des COLOGNEO Geländes entsteht ein lebendiger Quartiermix. Hier realisiert die Consus über 480 Wohnungen auf drei nebeneinander liegenden Baufeldern, kombiniert mit Büronutzungen und anderen kleinen Dienstleistungsflächen für die neuen Bewohner. Die Gebäude beherbergen Wohneinheiten mit vielfältigen individuellen Grundrissen. Neben der klassischen Wohnung gibt es Loft- und Maisonettewohnungen sowie Räumlichkeiten, in denen Wohnen und Arbeiten kombiniert werden kann. Ein Großteil der Einheiten verfügt über Balkone, Loggien oder Dachterrassen und haben teilweise Ausblick in die begrünten Innenhöfe und auf den Kölner Dom. Zwei ausschließlich gewerblich genutzte Gebäude schließen sich an: Im Neubau sind neben Büroflächen ein Hotel sowie Einzelhandelsflächen vorgesehen. Das benachbarte Bestandsgebäude mit dem identitätsstiftenden Klinker-Mauerwerk wird bis Ende 2020 saniert und aufgestockt.

      Platz auch für die Kleinen

      Für eine Kita wurde das Bestandgebäude „Villa Charlier“ revitalisiert, mit einem Ergänzungsanbau versehen und bereits im Februar 2019 in Betrieb genommen.

      Platz auch für die Kleinen

      Für eine Kita wurde das Bestandgebäude „Villa Charlier“ revitalisiert, mit einem Ergänzungsanbau versehen und bereits im Februar 2019 in Betrieb genommen.

      Hohe ökologische Ansprüche erfüllt

      Für dieses herausragende Entwicklungsprojekt COLOGNEO implementiert die Consus eine besonders energieeffiziente Heiz- und Kühltechnik. Die Wärmeversorgung großer Teile des Quartiers wird durch eine der größten Geothermieanlagen Deutschlands gesichert. Darüber hinaus erfüllen begrünte Dächer sowie ein ausgefeiltes Mobilitätskonzept hohe ökologische Ansprüche.

      Hohe ökologische Ansprüche erfüllt

      Für dieses herausragende Entwicklungsprojekt COLOGNEO implementiert die Consus eine besonders energieeffiziente Heiz- und Kühltechnik. Die Wärmeversorgung großer Teile des Quartiers wird durch eine der größten Geothermieanlagen Deutschlands gesichert. Darüber hinaus erfüllen begrünte Dächer sowie ein ausgefeiltes Mobilitätskonzept hohe ökologische Ansprüche.

      Wohnen und Gewerbe vereint

      Zwischen der Deutz-Mülheimer Straße und der Windmühlenstraße befindet sich die nördliche Entwicklung des COLOGNEO. In unmittelbarer Nähe stand die Mülheimer Windmühle, die bereits im 16. Jahrhundert besondere Erwähnung fand. Es ist die kleinere der zwei Quartiersentwicklungen der Consus im Mülheimer Süden. Hier entstehen rund 320 Wohnungen und Gewerbeflächen.

      Wohnen und Gewerbe vereint

      Zwischen der Deutz-Mülheimer Straße und der Windmühlenstraße befindet sich die nördliche Entwicklung des COLOGNEO. In unmittelbarer Nähe stand die Mülheimer Windmühle, die bereits im 16. Jahrhundert besondere Erwähnung fand. Es ist die kleinere der zwei Quartiersentwicklungen der Consus im Mülheimer Süden. Hier entstehen rund 320 Wohnungen und Gewerbeflächen.

      COLOGNEO auf einen Blick

      Stadtviertel

      Der Stadtbezirk Mülheim liegt im Norden Kölns auf der rechten Seite des Rheins. Zum Stadtbezirk gehören neun Stadtteile mit rund 148.000 Einwohnern. Als ehemals (bis 1914) selbständige Stadt entwickelte sich Mülheim bereits im 19. Jahrhundert zu einem bedeutenden Standort aufstrebender, großer Industrieunternehmen.

      Umgebung

      Sehr zentrale Lage mitten in der Innenstadt, fußläufig zum Kölner Hauptbahnhof/Dom als auch zum Rheinufer.

      Architektur

      Unter Berücksichtigung der bestehenden Bausubstanz wird besonderer Wert auf eine anspruchsvolle, zukunftsträchtige Architektur gelegt. Diese zeigt sich insbesondere am trichterförmigen Innenhof, der hochwertigen Fassade samt Kolonnaden und der generellen Anmutung des Gebäudes mit Terrassen und Loggien.

      COLOGNEO auf einen Blick

      Stadtviertel

      Der Stadtbezirk Mülheim liegt im Norden Kölns auf der rechten Seite des Rheins. Zum Stadtbezirk gehören neun Stadtteile mit rund 148.000 Einwohnern. Als ehemals (bis 1914) selbständige Stadt entwickelte sich Mülheim bereits im 19. Jahrhundert zu einem bedeutenden Standort aufstrebender, großer Industrieunternehmen.

      Umgebung

      Kulturelle Einrichtungen, Einkaufsmöglichkeiten, Kinderbetreuung, Restaurants, Parks, Erholung – alles in unmittelbarer Nähe.

      Architektur

      Vervollständigung des Barockviertels der inneren Dresdner Neustadt mit einer Neubebauung, die die historisch-barocken Typologien in eine hochwertige Erscheinung transformiert und durch einen Rückgriff auf die Gestaltelemente des Barock im Kontext verankert.

      Historische Nachbarschaft

      Lorem Ipsum sit dolormet. Lorem Ipsum sit dolormet. Lorem Ipsum sit dolormet.

      Historische Nachbarschaft

      Lorem Ipsum sit dolormet. Lorem Ipsum sit dolormet. Lorem Ipsum sit dolormet.

      Historische Nachbarschaft

      Lorem Ipsum sit dolormet. Lorem Ipsum sit dolormet. Lorem Ipsum sit dolormet.

      Zahlen und Fakten

      Nutzung
      Wohnen und Gewerbe
      Mietfläche
      ca. 78.000 m²
      Wohneinheiten
      ca. 840
      Fertigstellung
      2019-2023

      Projektzeitplan

      Erfahren Sie, welche wichtigen Projekt-Meilensteine bereits erreicht wurden und was als nächstes ansteht.

      • Planung
      • Baugenehmigung
      • Baubeginn
      • Bezugsfertig
      • Fertigstellung
      100 %

      43 von 43 Einheiten verkauft

      Feature Title

      Feature content

      Consus-Projekte in Deutschland

      Consus ist der größte Immobilienentwickler in Deutschlands Top 9 Städten.Erfahren Sie mehr über unsere Projekte.

      Newsletter

      Bleiben Sie auf dem Laufenden mit den neuesten Nachrichten über Consus und unsere Immobilienprojekte, indem Sie sich für unseren Newsletter anmelden.